Die MXM AG ist im Juni 2021 einem Konsortium beigetreten, das in den kommenden Jahren als Spezialist für Digitale Kunst im NFT Markt Zeichen setzen wird.

Das dort versammelte Kollektiv an Künstlern, Entwicklern und Publishern kreiert dabei eine eigene Kunst-Serie, deren Besonderheit darin ebsteht aus einem großen Gesamtkunstwerk Hunderte kleine eigenständige Kunstwerke zu generieren.

Während die Groß-Kunstwerke (META NFT genannt) weltweit in Galerien ausgestellt werden, finden die kleinen Werke (BLOCK NFT genannt) ihre Käufer auf extra dafür entwickelte Plattformen wie opensea.io ihre Käufer.

Die MXM AG ist der Lead in diesem Konsortium. Sie organisiert alle Abläufe und ist der kommerzielle Gestalter. Vorstand Christian Daudert dazu: „Wir freuen uns riesig, eine solch große Bewegung anführen zu dürfen. Eine solche Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Software-Entwicklern unterschiedlichster Fachrichtungen dürfte es weltweit noch nicht gegeben haben. Wir sehen es als Herausforderung, die unertschiedlichen Charaktere und Skills zu einem erfolgreichen Kunst-Kommerz-Projekt zusamenzufgen.“

Das Volumen des ersten Projektes beläuft aich auf rund 30 Mio. USD.